Lipidstoffwechsel Flashcards Preview

Allgemeine Pharmakologie > Lipidstoffwechsel > Flashcards

Flashcards in Lipidstoffwechsel Deck (7)
Loading flashcards...
1


Lipoproteine

  • Chylomikronen: exogene Triglyceride (TG); Transport exogener TG vom Darm- zum Fett- und Muskelgewebe
  • VLDL: endogene TG; Trannsport von endogenen TG und Cholesterin in Körperperipherie
  • IDL: Cholesterinester, TG
  • LDL:  Cholesterinester; Transport von Cholesterin zu hepatischen und extrahepat. Zellen, atherogen
  • HDL: Cholesterinester, Phospholipide; Transport von Cholesterin zur Leber; antiatherogen

2


Apoproteine

  • A-I: aktiviert Lecithin-Cholesterin-Acyltransferase (LCAT); Ligand für HDL-Rezeptor
  • A-II: aktiviert hepatische Lipase
  • B-48: nur auf Darmzellen; Transport von Lipiden ausm Darm (Chylomikronen)
  • B-100: Leber; Transport von Lipiden aus Leber (VLDL, LDL), Ligand für LDL-Rezeptor
  • C-I: aktiviert LCAT
  • C-II: aktiviert Lipoproteinlipase
  • E: Ligand für Apo-E und LDL-Rezeptor

3


Ezetimib

Ezetimib

  • Lipidsenker
  • W: hemmt selektiv Cholesterol-Absorption im Darm ohne Resorptionshemmung fettlöslicher Stoffe
  • aktive Wirkform: Ezetimib-Glukuronid (wird in Leber glukuron.)
  • Kombitherapie mit Statinen
  • Effekt: LDL 10-20% runter, HDL 5% hoch, TG, 5-10% runter
  • max Response nach 2 Wochen

4


Cholesterin-Synthese-Hemmer (CSE-Hemmer)

= HMG-CoA-Reduktase-Hemmer

= Statine

Statine:

Atorvastatin, Fluvastatin, Lovastatin, Pravastatin, Rosuvastatin, Simvastatin

  • W: hemmen HMG-CoA-Reduktase kompetitiv (wandelt HMG-CoA in Mevalonsäure, einem Vorläufer von Cholesterin) -Y reduzierte Cholesterinbiosynthese, kompensatorischer Zunahme der LDL-Rez, Abnahme des Plasma-LDL
  • Kinetik: hoher-first Pass Effekt -> Wirkort Leber; BV 5-25%; Substrate der CYP-Enzyme: Blockade von CYP3A4 -> Konzentrationsanstieg
  • NW: Anstieg der Transaminasen, Myopathien (Rhabdomyolyse -> CK steigt), Leukopenie, Thrombozytopenie, BauchSz, Übelkeit, Obstipation, fruchtschädigend
  • KI: SS, SZ, Lebererkrankungen, Myopathien
  • Int: Statine nicht zusammen mit Grapefruit einnehmen!!, CAVE: CYP3A4-Inhibitoren, -Induktoren; keine Kombi mit Fibraten, Cyclosporin A, Nicotinsäurederivate (erhöhtes Myopathierisiko)
  • Effekt: LDL 30-40% runter, HDL 6-10% hoch, TG 10-25% runter

5


Fibrate


Fibrate = Fibrinsäurederivate

Bezafibrat, Clofibrat, Fenofibrat, Gemfibrozil

  • W: Aktivierung des PPARalpha-Rez (Leber; in Kernmembran; "TF") -> Aktivitätszunahme der Lipoproteinlipase -> beschleunigter Abbau von LDL und TG
  • Aktivierung der PPARalpha: FS-Synthese sinkt, Lipoproteinlipaseaktivität steigt, Transkription von Apo-1 steigt (HDL), Antiinflam Effekt, Hämostase-Effekte
  • Effekt: LDL 10-20% runter, HDL 5-20% hoch, TG bis 50% runter
  • NW: GI, Myositis bis Rhabdomyolyse , Transaminasen-Anstieg, CK-Anstieg, Cholesterin-Gallensteine
  • Ind: Hyperlipidämie (2. Wahl; Statine besser)
  • KI: schwere LI, Myopathie, SS, SZ, NI
  • Int: keine Kombi mit Statinen, WW mit proteingebundenen Medis (Furosemid, Digitoxin, Thyroxin)

6


Anionenaustauscher

(Austauschharze)

basische Anionenaustauscher

Colestyramin, Colestipol

  • 5-30g / tag -> schlechte Kompliance
  • nicht-resorbierbare Lipidsenker -> bleiben im Darm
  • W: Unterbrechung des enterohepatischen Kreislaufes durch Bindung von Gallensäuren -> vermehrte Bildung von Gallensäuren aus körpereigenem Cholesterin, Zunahme LDL-Rezeptoren und erhöhte LDL-Elimination; TG steigen an (reversibel)
  • Ind: als Kombipartner mit Statinen
  • NW: GI-Beschwerden, verminderte Resorption von Folsäure, fettlösl Vit, Pharmaka (L-Thyrox, ASS, Paracetamol, ß-Blocker, Thiazide, Nikotinsäure, Digitalisglykoside.....) -> zeitlich versetzt einnehmen
  • KI: Ileus, Gallengangsverschluss, Hypertriglyceridämie
  • Effekt: LDL 10-20% runter, HDL 3-8% hoch, TG können steigen

7


Nikotinsäure und -analoga

Inositolnicotinat, Xantinolnicotinat, Acipimox, Acifran

  • W: Nikotinsäure Agonist an GPR109A und B (auf Adipozyten) -> Hemmung der Lipolyse (-> Hemmung der Freiseztung von freien FS) im peripheren Fettgewebe -> Hemmung der TG-Synthese in der Leber
  • stärkste HDL-Erhöhung von allen Lipidsenkern
  • NW: Erweiterung der Hautgefäße (Flush; verhindern über Aspirin-Gabe), GI-Störungen, Exantheme, Urtikaria, Leberfibrose, Haarausfall
  • KI: schwere LI und NI, SS, SZ
  • Ind: Hyperlipidämie als Kombitherapie
  • Effekt: LDL 20% runter, HDL 10-20% hoch, TG 20-40% runter