KRI Branddelikte Flashcards Preview

Modul 12 EL, KRI, KRO, SOZ, PSY > KRI Branddelikte > Flashcards

Flashcards in KRI Branddelikte Deck (4)
Loading flashcards...
1

Brandursachen

[KRI]

1.) NATÜRLICHE
Blitzschlag, Sonstige Witterungseinflüsse, Tiere, Sonneneinstrahlung

2.) TECHNISCHE
Dynamische Elektrizität
– Elektrowärme/Hitze
– Defekte an Elektroinstallationen
– Elektromotoren
– Küchenbereich
– Geräte der Unterhaltungselektronik

Statische Elektrizität
– Elektrische Aufladung/Entladung
– Statische Aufladung beim Versprühen von Flüssigkeiten
– Reibungen
– Stoß- und Schlagvorgänge

3.) CHEMISCHE
Stoff verbindet sich mit zweitem => reagieren und Wärme staut sich, es kommt zur Entzündung

4.) BIOLOGISCHE
Heuselbstentzündung z.B.

5.) SONSTIGE EINWIRKUNGEN
heißer, glühender Gegenstände

2

Brandermittlung?

[KRI]

Im Eliminationsverfahren (Auschlussprinzip

3

Gefahren/Eigensicherung

[KRI]

– Herabfallende Gegenstände
– Ungesicherte Versorgungsleitungen
– Einsturzgefahr
– Durchbruchgefahr
– Unbekannte gefährliche Gegenstände im Brandobjekt
– Toxische und unbekannte Stoffe (Rauchgase, Stäube, Pyrolyseprodukte, Löschwasser)
– Gefährdung durch Brandrückstände (Kunststoffe, Holz, Lacke, Rauch, Rußstaub, Säuren)
– Gefährdung durch Funde (Druckgaspackung, Insektizide, Fungizide, Pestizide, Gifte, Batterien…)
– Kleidung (Schutzhelm, Durchtrittsichere Stiefel, Staubschutzmasken) => erst wenn Gebäude kalt und gelüftet

4

Maßnahmen des Sicherungsangriffes

[KRI]

– Offene Anfahrt, Informationen von ELS
– Bei Anfahrt auf Brandverlauf achten (Art/Farbe von Rauch/Flammen/Geruch)
– Eigensicherung beachten (ggfs. Schutzkleidung, herabfallende Gegenstände usw.)
– Absperren in Absprache mit der FW, Warnung, Räumung, ggfs. VK-Maßnahmen
– Beschlagnahme des Brandortes
– Anforderung Verstärkungskräfte/TOG/FK1 => Meldung über DSL
– Vermeidung von Spurenveränderung
– Weiträumige Absuche des Brandortes
– Witterung festhalten, Überblick verschaffen, Zeiten notieren
– Feststellung von Zeugen (IDF), Bewohner, Nachbarn, Schaulustige, Feuerwehr, Meldende(r), Brandentdecker, ggfs. zeugenschaftl. Befragung
– Zeitpunkt aller Feststellungen dokumentieren
– Kontakt und Befragung der eingesetzten FW-Kräften/Erreichbarkeit des ELO FW (Zustand Türen, Fenster, Brandausbruchstellung)
– Bauplan oder Skizze organisieren, alternativ Spheron-Kamera
– Fotodokumentation: Übersichtsaufnahmen, Verbindungs- und Detailaufnahmen erstellen
– Fortlaufende Fotografie des Brandortes, Brandverlauf (beschreiben/dokumentieren), auch Schaulustige
– ggfs. Bildmaterial von Schaulustigen besorgen
– Dokumentieren
* Fenster/Dachöffnungen
* Schaltzustände von Schaltern
* Absperrhähne von Gasanlagen etc.
* Fehlen von wichtigen Dokumenten, Schmuck etc.
– Brandausbruchstellen z.B. anhand von Brandtrichter lokalisieren
– Eliminationsverfahren anwenden
– Tatortübliche Spuren sichern (Werkzeug, Dakty, DNA)
– Aussagen von Brandentdecker berücksichtigen und Brandort in Sektoren einteilen
– ggfs. Übergabe, genauen, umfangreichen Bericht fertigen
– Kleidung sowie Schuhe beschlagnahmen und untersuchen (thermische Spuren, Brandbeschleuniger etc.)
– Ärztliche Untersuchung der Bewohner/Eigentümer (Sengspuren, Verletzungen)
– DS des Fahrzeuges z.B. nach Brandbeschleuniger